Liebe Mitglieder der Narrenzunft Oberndorf, liebe Freunde, liebe Gäste,

hiermit möchten wir Euch wichtige Entscheidungen bekannt geben die die Vorstände und das Präsidium gefasst haben.

Auf seiner Sitzung am 22.10.20 beschlossen, die am 07. November 2020 geplante Hauptversammlung 2020 ausfallen zu lassen!

Aus dem allseits bekannten Grund der Pandemie werden wir unserer Hauptversammlung 2020 zusammen mit der Hauptversammlung 2021 durchführen. Somit wird es auch keine Gruppensitzungen und Ausschusssitzungen im Jahr 2020 mehr geben.

Bei den derzeitigen hohen Infektionszahlen ist es unwahrscheinlich, dass sich die Situation bis in 6 Wochen soweit verbessert, dass eine unbeschwerte Adventsfeier stattfinden kann. Da dies in unseren beengten Räumlichkeiten des Zunftraums auf aber auf keinen Fall möglich ist und die Auflagen wegen der Pandemie auch eine Feier in den Sporthallen derzeit untersagen, wird die Adventsfeier 2020 ebenfalls abgesagt!

Die Infektionszahlen der Pandemie steigen weiter und für die Fasnet wurden von der  Politik bis jetzt noch keine klaren Regeln getroffen.

Immer mehr Vereine sagen die Fasnetsveranstaltungen ab, was auch zahlreiche Veranstaltungen welche wir besuchen wollten betrifft.

Bereits Ende September/Anfang Oktober wurde von unserem Zunftmeister Konrad eine Mitgliederumfrage zum Umgang mit der Pandemie während der Fasnet 2021 erstellt. Das Ergebnis, ist am Ende dieser Mitteilung Mitgliederbriefes als Zusammenfassung dargestellt.

Unsere Verantwortung den Mitgliedern und der Gesellschaft gegenüber erlaubt es uns leider nicht die geplanten Fasnetsveranstaltungen wie Showtanzabend und Narrennacht am 15. und 16. Januar 2021 in Oberndorf durchzuführen!

Aber auch eventuell unter Hygienevorschriften und –konzepten mögliche Veranstaltungen in Oberndorf im Freien wie Abstauben, Taufe, Rathaussturm usw. wurden von den Mitgliedern mit deutlicher Mehrheit, durchschnittlich in etwa zu 2/3, abgelehnt. Deshalb wird es auch diese Veranstaltungen in Oberndorf nicht geben!

Auch den offiziellen Besuch von auswärtigen Fasnetsveranstaltungen durch die Zunft wird es 2021 nicht geben! Das Häs muss also im Januar und Februar 2021 im Schrank bleiben, auch wenn es trotz der Pandemie vereinzelt noch externe Veranstaltungen geben sollte. Denn wir wollen nicht, dass Mitglieder im Häs dazu beitragen, dass die Pandemie sich durch den Besuch von Fasnetsveranstaltungen weiter ausbreitet.

Diese Entscheidungen sind uns nicht leicht gefallen, da wir wissen, dass alle Aktiven mit Herz und Seele bei der Fasnet sind.

Besonders Leid tut uns dies auch für unsere Tanzgruppen, die sich teilweise bereits in monatelangem Training auf die Fasnet 2021 vorbereiten.

Der Schutz unserer Mitglieder und unserer Gäste geht aber vor finanziellen Interessen des Vereins.

Bitte bleibt Gesund!

Eure Vorstände

Konrad Eipper                                    Lukas Maisch                         Alexander Ugele

Vorstand Resort Zunftmeister           Vorstand Resort Verwaltung   Vorstand Resort Arbeitseinsätze

 


Zusammenfassung des Ergebnisses der Mitgliederumfrage „Umgang mit der Pandemie zur Fasnet 2021“

Bei der Betrachtung des Ergebnisses der Mitgliederumfrage ist zu beachten, dass die Umfrage zu einem Zeitpunkt von Ende September, also bei  maximal ca. 2000 Neuinfektionen pro Tag deutschlandweit gemacht wurde.

Der größte Kuchen/Prozentzahl zeigt ein deutliches Nein bei einem Szenario von maximal bis zu 2000 täglichen Infektionszahlen in Deutschland.

Der mittlere Kuchen zeigt das Ja-Ergebnis bei einer Infektionszahl von bis zu 2000!

Das kleine Kuchenstück und die kleine Prozentzahl gilt für ein Ja bei einem Infektionsgeschehen größer 2000, also einem Szenario wie das in dem wir uns derzeit befinden!

Die Umfrage zeigt dabei deutlich, wie verantwortungsbewusst die Mitglieder beim Umgang mit der Pandemie sind!

Die Umfrageergebnisse flossen zur Entscheidungsfindung mit ein.

Bei der Umfrage wurden alle an der Fasnet aktiven Gruppen (Gesamt) befragt, also alle Hästräger und die Showtanzgruppen.